//
you're reading...

Uncategorized

Coworkig Space: Start-up Gruppendynamik in Salzburg

Die Gründer-Szene in Salzburg wird dermaßen professionell gefördert, dass die hiesigen Jungunternehmen nur leicht neidisch auf die Mozart-Stadt blicken können. Neben Beratungen und Veranstaltungen für Gründer organisiert beispielsweise die Initiative „Start-up Salzburg“ einen Start-up-Stammtisch, bei dem sich Jungunternehmer regelmäßig austauschen können. Außerdem gibt es ein Mentoring-Programm, über das Unternehmen mit bekannten Firmen wie Pappas, Sony oder dm kooperieren. Über 250.000 Euro stellt das Land jährlich an Fördermitteln für die Start-up Szene bereit.

Ein wichtiger und sehr lebendiger Teil der Salzburger Gründerszene ist der von Romy Sigl gegründete Coworking-Space in Salzburg-Itzling. Seit 2012 ist der Coworking Space ein Inkubator für gute Ideen, Treffpunkt von Unternehmern und Platz für kreative Arbeit. In dem knapp 400 Quadratmeter großen Gemeinschaftsbüro sind kleine Unternehmen mit bis zu sieben Mitarbeitern untergebracht – überwiegend aus der IT- und Kreativbranche. Die Mieter arbeiten selbstständig, sind untereinander vernetzt und können wenn nötig das Expertenwissen ihrer Büronachbarn nutzen.

Coworking Salzburg bietet sehr flexible Rahmenbedingungen: vom Einzelschreibtisch für einen Tagaufenthalt bis zum fixen Büro für einen längeren Zeitraum. Großer Standortvorteil dabei: das professionelle unternehmerische Umfeld des Techno-Z Salzburg, die Infrastruktur von Salzburg und die wohlwollende Unterstützung von politischen Entscheidern mit Weitblick.

Merken

Merken

Merken

Discussion

No comments yet.

Post a Comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *