//
you're reading...

Mehr Süden

Edelweiss-Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden – the race is on

Der Höhepunkt der Oldtimer-Saison in Oberbayern ist der Edelweiss-Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden, der vom 25. bis 27. September 2015 stattfindet. Ein Rennen mit großer Tradition, denn schon zwischen 1925 und 1928 fanden auf der steilen Sandstrecke von Berchtesgaden zum Obersalzberg Bergrennen mit Motorrädern und Automobilen statt. Das so genannte Salzbergrennen lockte schon damals renommierte Rennfahrer nach Berchtesgaden, darunter auch Hans Stuck und Rudolf Caracciola.

 

Edelweiss-Bergpreis-2709_02Ab 1958 war das Rennen auf der Roßfeldstraße bei Berchtesgaden ein internationaler Wettbewerb für Tourenwagen, Grand-Tourisme-Fahrzeuge und Sport- und Formel Junior-Wagen, ab 1961 wurde es als Lauf zur Europa-Bergmeisterschaft gewertet. Bekannte Rennfahrer, wie Sepp Greger, Edgar Barth, Gerhard Mitter, Hans Herrmann, Rolf Stommelen und Johannes Ortner, siegten beim „Internationalen Alpen-Bergpreis Roßfeld“.

Neben den Werksfahrern großer Automobilhersteller starteten in den verschiedenen Klassen ambitionierte Privatfahrer – auch einheimische Autosportfreunde. Fast alles, was vier Räder hatte – vom Porsche bis zum Goggomobil – wurde bergwärts gejagt. Eine lokale Besonderheit waren die Hartmann Spyder und Formel Junior-Rennwagen aus Berchtesgadener Produktion – leistungsstarke und zuverlässige Fahrzeuge, die durchaus ihre Liebhaber fanden. 1973 kam das Aus für das Bergrennen.

Goodwood der Alpen: Die Klassiker der Automobilgeschichte gehen an den Start

Seit 2013 hört man auf der Rennstrecke wieder das Dröhnen der Motoren. Mittlerweile als „Goodwood der Alpen“ bekannt, lockt das Classic-Revival in den Berchtesgadener Alpen viele Oldtimer und Automobilenthusiasten nach Berchtesgaden. Und wo sonst Touristenbusse mit Seniorengruppen beschaulich die Serpentinen zum Obersalzberg erklimmen, gehen beim Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden die Klassiker der Automobilgeschichte ins Rennen.

1502_rossfeldrennen_juni2015_04

In diesem Jahr liest sich die Liste der teilnehmenden Fahrzeuge wie das who is who. An den Start gehen unter anderem: Ein Porsche 356 A Carrera GT von 1957, gelenkt von Paul Ernst Strähle, ein Porsche 911 S von 1969 mit Sepp Greger am Steuer – jeweils Fahrzeuge, die schon bei den historischen Rennen aufs Roßfeld dabei waren. Dazu gesellt sich Roßfeld-Botschafter Walter Röhrl in einem standesgemäßen Porsche 718 RSK sowie – passend zum diesjährigen Sonderthema Abarth – ein Porsche 356 B GS Carrera GTL Abarth von 1960, mit dem Eberhard Mahle an den Start gehen wird.

Formel „Vau“, Abarth und Schätze auf vier Rädern

Und auch die vor 50 Jahren gegründete Formel „Vau“, einst die erfolgreichste Nachwuchs-Formelserie der Welt, die am Roßfeld ihre offizielle Europa-Premiere feierte, erlebt ein Comeback. In Zusammenarbeit mit dem „Historischen Formel Vau Europa e. V.“ und Volkswagen Classic werden mindestens ein Dutzend Formel Vau-Boliden gen Gipfel starten – u. a. der 64er-Formcar Formel Vau von Tobias Aichele, der bereits 1965 am Roßfeld mit von der Partie war.

1402_rossfeldrennen_countdown01Darüber hinaus werden zahlreiche Abarth-Modelle in Berchtegaden vorfahren. Denn bis zum Anfang der 1970er-Jahre fuhren Abarth-Modelle in ganz Europa hunderte Klassensiege ein. Und so nehmen auch einige der erfolgreichsten Abarth-Boliden am diesjährigen Edelweiß Bergpreis teil – u. a. der Abarth 1300 OT von 1965.

Weitere „Hingucker“ der 140 Fahrzeuge umfassenden Starterliste:Der Chevron B 16 von Christoph Schausberger. Der von einem Zweiliter-BMW-Formel-2-Motor befeuerte Wagen ist mit Sicherheit eines der lauteren und schnelleren Fahrzeuge im Feld. Ebenso bemerkenswert sind die beiden Original-Cobras: eine 260 von 1962 sowie eine 289 Race-Cobra von 1964. Auch die Vorkriegs-Klasse ist stark besetzt. Neben drei Bugattis – darunter ein praktisch unbezahlbarer T 51 von 1931 – wird auch ein Riley 14/6 Gamecock Alpine Trial aus dem Jahr 1934 zu sehen sein – eines von nur drei jemals gebauten Original-Exemplaren.

 

Discussion

No comments yet.

Post a Comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *