//
you're reading...

Mehr Leben

Laptop und Lederhose kulinarisch

Gorilla Pizza, Traunstein

Gorilla Pizza, Traunstein

Wirtshäuser sind toll, Schweinsbraten und Co. auch immer wieder gut und für Traditionalisten und Touristen vielleicht auch ausreichend. Doch wenn man hier wohnt, ist der Appetit nach Abwechslung und anderen Geschmacksrichtungen groß. Darum stellt das Team von Bayernhochsechs hier ein paar seiner aktuellen Lieblingslokale vor

Im Yim Yim in Obing bringt die gebürtige Nordthailänderin Biu original thailändische Küche auf den Tisch, verwendet dabei die frischesten Zutaten und verzichtet selbstverständlich auf den Gebrauch von Zusatzstoffen wie Geschmacksverstärker. Wenn einem die verschiedenen Chilis doch zu scharf geworden sind, löscht man den Durst am Besten mit einem der hervorragenden Biere der Brauerei Schönram, die neben dem üblichem Hellen oder Weißbier auch Schönramer India Pale Ale oder Bayerisch Pale Ale bietet, die übrigens bestens zu den thailändischen Gerichten passen.

Der Koreaner im Pittenhart hat den Status als Geheimtipp der Region schon hinter sich gelassen und ist mittlerweile zu einer Institution für alle geworden, die von der überaus abwechslungsreichen und exotischen Küche Koreas nicht genug bekommen können. Denn wo sonst bekommt man Glockenblumenwurzeln und gelben Rettich serviert und trainiert außerdem 30 Gelenke und 50 Muskeln beim Gebrauch der typisch metallenen Essstäbchen.

Schaller zur Post, Truchtlaching

Schaller zur Post, Truchtlaching

„Wasse wolle heute Dottore“ ist Gott sei Dank in der Gorilla Pizzeria in Traunstein nicht angesagt. Dort ist das Serviceteam von Doris Hohlneicher in kompetenter Frauenhand und überrascht mit neuen, aber überaus stimmigen Pizzakreationen, die es auch in der Dinkel-Variante gibt. Die angeschlossene Gorilla-Bar ist außerdem ein toller Ort, um einen kleinen Happen zu essen und ein gutes Gläschen in netter Gesellschaft zu trinken.

Das Restaurant Schaller zur Post in Truchtlaching ist für uns der Inbegriff einer neuen Köche-Generation in der Region. Die Balance zwischen Dorfwirtschaft und Haubenlokal hat Sebastian Schaller mit seinem Team perfekt gefunden. Neben Clubsandwich und saurer Sulze gibt es Variationen von der Chiemsee Renke, beste Chiemgauer Färse mit selbstgemachter Barbecue Soße und hausgemachte Eis und Sorbets zum Abschluss – zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ess.Schmiede, Aschau

Ess.Schmiede, Aschau

In Aschau im Chiemgau bekommt Heinz Winkler und sein Gourmettempel Konkurrenz. Denn Markus Schmiedhuber, ehemals Chef Patissier und Chef Garde Manger der Residenz hat sich mit seiner Ess.Schmiede in der Schulstrasse seine eigene Bühne geschaffen, um sein Können unter Beweis zu stellen. Dazu gibt es Wohnzimmeratmosphäre drinnen und ein schattiges Plätzchen draussen, wo man gern auch mal etwas länger sitzen bleibt bei Gazpacho, asiatisch mariniertem Rindertatar, gebratener Barbe Rouge und vielen weiteren Köstlichkeiten.

Discussion

Trackbacks/Pingbacks

  1. […] Schmiedhuber und Michaela Hauser beweisen mit ihrer Ess.Schmiede in Aschau im Chiemgau bereits seit zwei Jahren, dass kulinarische Höhenflüge keineswegs nur im […]

Post a Comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *