//
you're reading...

Mehr Unternehmen

Mader Bootswerft – der Korsar vom Waginger See

TWV_2012_Korsar_SP_WF3 (7)Ein gutes Beispiel für die Erfolge und die internationale Bedeutung der kleinen und mittleren Unternehmen in unserer Region bietet ein Bootsbauer vom Waginger See. Die 1952 als Schreinerei gegründete Bootswerft Leonhard Mader GmbH baut seit 1954 Boote bei Waging am See. Vor sechzig Jahren wurden hier an dem knapp sieben Quadratkilometer  großen See die ersten Holzboote gebaut und zwei Jahre später der erste formverleimte Flying Dutchman. Schon 1960 entstand der erste Korsar – allein von diesem Bootstyp wurden in Waging bis jetzt rund 3000 Stück gebaut.

Heute ist der Familienbetrieb die wohl berühmteste deutsche Werft für olympische Bootsklassen und genießt weltweit unter den Spitzenathleten des Segelsports einen hervorragenden Namen. In den Booten von Mader wurden unzählige Titel gewonnen, 1972 stellte die Bootswerft sämtliche Finn-Dinghies für die Segelwettbewerbe der olympischen Regatten vor Kiel. 1977 wurde die amerikanische Seglerlegende Dennis Conner auf einem Mader-Star Weltmeister. 1988 und 1992 segelten jeweils alle drei Medaillengewinner in der Flying Dutchmann-Klasse Mader-Boote.

Mader beschäftigt rund 12 Mitarbeiter und wer sich für die Ausbildung zum Bootsbauer interessiert, muß sicher mehr als gute Noten mitbringen, denn nur insgesamt 30 Unternehmen hat die Branche in Bayern; im Bundesgebiet sind es ca. 370 mit etwa 4.200 Beschäftigten. Jedes Jahr beginnen in Bayern etwa zehn junge Leute ihre Ausbildung zum Bootsbauer. Der Berufsschulunterricht während der dreieinhalbjährigen Ausbildung findet in Lübeck-Travemünde statt und ist damit für heimatnahe „Landkreis-Kleber“ eher ungeeignet. Aber der Beruf des Bootsbauers garantiert Exklusivität, Eigenständigkeit, Individualität und Faszination und ist obendrein krisensicherer als andere Handwerksberufe.

Discussion

No comments yet.

Post a Comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *