//
you're reading...

Mehr Leben

Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land – Spaß am Lernen

Mit einem attraktiven Bildungsangebot rund um die so genannten MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistert das Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land den Nachwuchs

 

1909169_338190729718994_148116354233870440_o In Kooperation mit der TU München vermittelt das Team des Schülerforschungszentrums Berchtesgadener Land – ausserhalb der Schule – mit Klassenkursen, Ferienkursen, Nachmittagsclubs und Experimentiertagen jungen Menschen zwischen acht und 18 Jahren Wissen, Kompetenz, Begeisterung und Spaß rund um Technik und Naturwissenschaften.

Das Schülerforschungszentrum bietet von Fachleuten geleitete Kurse im Schülerlabor und im Rahmen der Schülerforschung eigenständige, wissenschaftlich betreute Projekte für junge Forscherinnen und Forscher. Seinen Sitz hat das Forschungszentrum, obwohl „außerschulischer Lernort“, in einem ehemaligen Schulgebäude in Berchtesgaden. Doch der Angstschweiß unzähliger Schüler, die hier noch „paukten“, ist längst verflogen.

Heute dient das ehrwürdige Gebäude dem freiwilligen Lernen und Streben: Im Erdgeschoss der ausgedienten Erziehungsstätte befinden sich Physikraum und -hörsaal sowie ein Raum für astronomische Arbeiten. Der erste Stock beherbergt verschiedene Kursräume, ein Nasslabor, den Chemiesaal und eine Küche. Im zweiten Stock sind Lego-Robotik-Education, Biologie, Geowissenschaft und der IT-Bereich untergebracht. Die Werkstatt im Untergeschoss steht sowohl für Kurse im handwerklichen Bereich als auch für Projektarbeiten im Rahmen der Schülerforschung, insbesondere im ingenieurwissenschaftlich-technischen Bereich, offen.

An Erfolgserlebnissen mangelt es den freiwilligen Forschern aus Berchtegaden nicht: Ende Januar erhielt das fünfköpfige Lego-Robotik-Team des Schülerforschungszentrums unter der Leitung von Simon Sebold und Michael Glück in der FIRST-Lego-League, die in der Fakultät für Maschinenwesen der Technischen Universität München stattfand, den 1. Sonderpreis der Jury. Gewürdigt wurden besonders die ausgesprochen gute Gruppendynamik und das faire Auftreten des von PSM protech gesponserten Teams gegenüber den anderen teilnehmenden Gruppen.

Also: Non scholae und so weiter …

Discussion

No comments yet.

Post a Comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *