//
you're reading...

Mehr Süden

Sensationsfund im Chiemsee – Goldfisch aus dem Aquarium des Führers?

goldfNie hätte sich Hedwig Bernreiter-Zwölber träumen lassen, auf einen derart bedeutenden Schatz zu stoßen. Die 71jährige ehemalige Friseuse aus Hannover besucht seit 46 Jahren jährlich mit Mann Albi und dem Wohnwagen den Chiemsee. Die rüstige Touristin, die dem Idealbild der hiesigen Tourismus-Industrie perfekt entspricht, entspannt in Oberbayern bei typischen regionalen Aktivitäten wie Minigolf, Outletbesuchen, den beliebten pfälzischen Weinfesten oder bei einem XXL Schnitzel in einem der zahlreichen gepflegten Gasthäuser.

Am gestrigen Donnerstag war die agile Seniorin wieder einmal mit dem Rad auf der als Fußweg gekennzeichneten Strecke zwischen Chieming (Campingplatz) und Seebruck (Campingplatz) unterwegs. Etwas erhitzt nahm die radelnde Hannoveranerin ein kurzes Bad im Chiemsee. Hier machte die pensionierte Coiffeuse eine sensationelle Entdeckung, die den Goldfund im Königssee deutlich in den Schatten stellt. Die leicht adipöse Rentnerin trat im Wasser versehentlich auf einen etwa zwei Kilo schweren Goldfisch, woraufhin der geschuppte Seebewohner sofort verschied.

Neugierg durch das verlockende Glänzen in den glasklaren Fluten des bayerischen Meeres zog Hedwig den Güldenen aus dem Wasser. Die zufällig anwesenden Reporter-Volontäre des lokalen Investigativ-Mediums Chiemgau12 erkannten sofort die Bedeutung des Fundes. War nach dem goldenen Chiemsee-Kessel doch einen weiterer historischer Goldschatz den Fluten des Sees entrissen worden. Die beindruckende Größe des Seebewohners ließ den ebenfalls zufällig anwesenen Fischer Sepp F. (Name der Red bekannt) zu der Erkenntnis gelangen: „Des is a Fisch aus’m Obersalzberg-Aquarium vom Hitler“.

Damit war die Sensation perfekt und die mediale Aufmerksamkeit für diesen Jahrhundertfund läßt die Herzen der Tourismusbeamten der Region höher schlagen. Der als Wirbeltier mit historischer Vergangenheit (er muss wohl in den Kriegswirren von dem der Aquaristik sehr zugetanen Kammerdiener Krause kurzerhand im See versenkt worden sein) identifizierte Vertreter aus der Familie der Karpfenfische soll nun nach einem Bericht von Chiemgau12 ein eigenes Museum erhalten.

Merken

Discussion

No comments yet.

Post a Comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *