//
you're reading...

Mehr Unternehmen

TRY Crossover – „Berufsberatung“ mit Spaß und Kreativität

try_websitePoetry Slam, E-Longboard und ein Internetradio – die Stiftung TRY Crossover hat wieder zahlreiche interessante Projekte entwickelt, mit denen sich Jugendliche ein Bild von Branchen und Berufsbildern machen können.

So lädt die Stiftung im März alle Poeten, Slammer und Wortverdreher ein, die Lust verspüren kreativ zu schreiben, Spaß an Jugendsprache haben und performen wollen. Im Rahmen des Poetry-Slam Projekts können Jugendliche im Alter von 12-18 Jahren unter der Schirmherrschaft von Poetry Slam-Meister Bumillo, alias Christian Bumeder, schreiben, Hip Hoppen ohne Sound, Sprache verdrehen, Techniken kennenlernen und bühnentauglich werden. Nach vier bis sechs Wochen endet das Projekt mit einer Bühnenperformance in Traunstein.

„High-Tech trifft Handwerk“, unter diesem Motto ermöglicht TRY Crossover ab dem 21. März bereits zum zweiten Mal die Gestaltung und den Bau eines eigenen elektrisch angetriebenen Longboards. Ziel ist die Entwicklung neuer Produktideen und die Herstellung eines eigenen Longboards in einer Kombination aus maschineller und handwerklicher Fertigung. Teilnehmer setzen alle Schritte vom Design, über die Erstellung eines Prototypen bis hin zur Erprobung um. Das Projekt wird durch die Unternehmen Schreinerei Daxenberger, MB CAD und Kreisel Electric unterstützt.

Im April können Jugendliche dann ihr eigenes Internet Radio entwickeln und bauen und zum Abschluß mit einem eigenen Radiobeitrag mit Stefan Dettl und Radio BUH auf Senung gehen. In Kooperation mit Rosenberger Hochfrequenztechnik, der Schreinerei Schützinger und Radio BUH haben Tüftler und zukünftige Erfinder die Möglichkeit mit Unterstützung der Experten der Firma Rosenberger ein Wlan Radio auf Basis von Standard Computer Komponenten zu entwickeln. Nach einem CAD Crash Kurs konstruieren die Teilnehmer in Zweierteams am Computer das Gehäuse des Radios und planen und „verdrahten“ das technische Inneleben des Geräts. Abhängig vom Entwurf wird das Gehäuse herkömmlich gefertigt oder via 3D Druck Verfahren ausgedruckt.

 

 

Discussion

No comments yet.

Post a Comment

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *